02234 2193222

Konfigurator

Rundgänge

Chat

Terminanfrage Videochat

Kontakt

Kundenportal

FAQ

Tanja Schilling, 24. September 2021

Das APOLLOHAUS-Bautagebuch

Es ist soweit! Der Bau unserer Novum-Häuser in der Eifel ist gestartet, der erste Bagger ist angerückt. Zwei auf einen Streich – das hat man nicht so oft. Wir wollen Euch teilhaben lassen an dem Abenteuer Doppelbau. Was passiert alles auf der Baustelle bei einem APOLLOHAUS-Projekt?

Wir freuen uns schon seit einiger Zeit auf die beiden schönen Novum Häuser in der Eifel. Hier könnte Ihr ein paar Details zum Bauvorhaben nachlesen.

apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus

Um die Planungsunterlagen anzuschauen, wähle per Rechts/Links-Klick die Vorlage im Slider. Ein weiterer Klick in die Abbildung vergrößert die Datei.

Die Planungszeit – gut geplant ist halb gewonnen

Bevor die ersehnten Arbeiten auf der Baustelle anfangen konnten, mussten die individuellen Planungen und Erstellung der Bauantragsunterlagen erfolgen.

Wir von Apollohaus lieferten dem Architektenbüro dazu alle Pläne, Statik und weitere Dokumente zum Haus Novum, sodass bereits ein großer Teil der notwendigen Informationen bereitstanden. Hinzu kommen dann noch Informationen bezüglich des Grundstücks, die jeder Bauherr selbst beitragen muss.

Aufgaben des Architekten:

  • Planungsgespräch
  • Ausarbeitung auf Grundlage der Vermesserdaten und des Bodengutachtens (s.u.)
  • Bemusterungsplanung unter Berücksichtigung Schneelastzone, Erdbebenzone, Windlast
  • Erstellung der Bauantragsunterlagen

Es geht auf die Baustelle!
Schritt 1: Vermessung des Grundstücks (März 2021)

Der Bauherr unserer Novum Häuser hat ein amtlich bestelltes Vermessungsbüro beauftragt. Das hatte folgende Aufgaben:

  • Höhen- und Bestandsaufnahme (Kanal, Topographie etc.) des Baugrundstückes für die Planung. Das entsprechende Dokument bildet die Basis für  Weiterverarbeitung im Architekturbüro
  • Erstellung der Geobasiskarte/Liegenschaftskarte und Lieferung des Flurstücks-/Eigentümernachweis
    (Auszug aus dem Liegenschaftskataster) für die Erstellung des Bauantrags
  • Grobabsteckung der beiden geplanten Häuser auf den jewieligen Grundstücken für die Erdarbeiten
  • Nach den Tiefbauarbeiten kommt der Vermesser nochmals vorbei und macht eine Feinabsteckung für die Bodenplatte
Apollohaus
Apollohaus

apollohaus
apollohaus
apollohaus
Schritt 2: Bodengutachten (Mai 2021)

Eine qualifizierte Baugrunduntersuchung sollte jeder Bauherr unbedingt machen lassen. Dabei werden die örtlichen Boden- und Grundwasserverhältnisse auf Deinem Grundstück ermittelt und in einem Bodengutachten festgehalten.

Die Ergebnisse dieses geotechnischen Berichts hat unser Architekturbüro genau ausgewertet. Hier war es so, dass durch die Hanglage und die besondere Bodenbeschaffenheit zusätzliche Maßnahmen, z. B. im Bereich Bauwerksabdichtung, beim Bau des Kellers ergriffen werden müssen.

Daher: Unbedingt den Baugrund prüfen lassen!


Schritt 3: Wir buddeln! (September 2021)

Der Laster rollt, der Bagger hebt die erste Baugrube aus. Endlich sehen wir auch etwas – nach der ganzen Planungsphase. Was passiert genau?

Vorher:

  • Grundlage für die Architekten sind die Daten des Vermessers, insbesondere die Höhenangeben (Höhenprofil des Grundstücks)
  • Unsere Architektin hat die Position des Hauses auf dem Grundstück und die Zufahrt exakt geplant (Einhaltung der Grenzabstände) und alles vermaßt, sodass das Tiefbauunternehmen weiß, wo es wie und wie tief den Aushub vorzunehmen hat.

 

Auf dem Grundstück:

  • Ausheben der Baugrube: Der Mutterboden wird abgetragen und ein Teil auf dem Grundstück gelagert für den späteren Gebrauch bei den Außenanlagen. Da wir hier Keller haben, ist entsprechend der Aushub auch etwas üppiger. Sprich viel Erdreich muss ausgebaggert und manches auch abgefahren werden.
  • Je nach Beschaffenheit des Aushubs kann eine Entsorgung auf einer Deponie notwendig werden.
Apollohaus
Apollohaus

Schritt 4: Vermessung – Wo genau steht mein Haus? (Oktober 2021)

Das Vermessungsbüro macht die Feineinmessung des Gebäudes und markiert die Position der Hausecken auf dem Schotterunterbau. Jetzt kann man die Form erkennen!

Apollohaus
Apollohaus
Apollohaus

Schritt 5: Vorbereitungen zum Bau des Kellers (Oktober 2021)

Die Versorger für Strom und Wasser haben die entsprechenden Zuleitungen auf dem Grundstück angeschlossen.

Somit stehen für alle weiteren Arbeiten das sogenannte Bauwasser und der Baustrom zur Verfügung.

 

Apollohaus

Entsprechend der Auswertung des Bodengutachtens wird die Frostschürze in der geforderten Tiefe ausgehoben.

Da beide Häuser mit Keller realisiert werden, betrifft das lediglich den später „freiliegenden“ Bereich an der Hausfront.

Apollohaus

Unser Kunde hat sich für eine sogenannte Mehrsparteneinführung entschieden. Diese wird  bereits vor der Herstellung der Fundamentplatte an der entsprechenden Stelle im zukünftigen Technikraum vorpositioniert.

Apollohaus
Wissen mit APOLLOHAUS

Was ist eine Mehrsparteneinführung?

Sie wird auch „Mehrspartenhauseinführung“ genannt und ist sehr praktisch. Durch die Mehrsparteneinführung gelangen später Strom, Wasser, Gas, Telefon und Breitbandkabel ins Haus. Es muss entsprechend nicht für jeden Anschluss eine Extra-Zuführung gebohrt oder vorgesehen werden – hier geht es „All-in-One“. An einer zentralen Stelle, übersichtlich und aufgeräumt.

Apollohaus

Man kann hier gut die 100 cm Perimeterdämmung unter der Bodenplatte von Haus 2 erkennen, die am Rand übersteht. Innerhalb der Holzverschalung ist die Bewehrung aus Baustahlmatten auf Abstandshaltern eingebracht. Dafür hat der Statiker einen speziellen Bewehrungsplan vorgelegt.

Wissen mit APOLLOHAUS

Was ist eine Perimeterdämmung?

Alle Bauteile, die die Erde direkt berühren, erfordern sogenannte Perimeterdämmungen, die besonders druckfest und feuchteresistent sind. Als Perimeterdämmung bezeichnet man daher nicht nur die Dämmung an der Außenseite erdberührter Wände (wie beim Keller oder Souterrain), sondern auch die Dämmschicht unterhalb der Bodenplatte eines Gebäudes.

Demnächst geht es weiter! Wir halten Euch auf dem Laufenden.


Teilen
Über den Autor
Zu diesem Autor liegen leider keine Informationen vor.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.