APOLLOHAUS

Konfigurator

Rundgänge

Chat

Terminanfrage Videochat

Kontakt

Kundenportal

FAQ

Apollo-Haus

apollohaus
apollohaus

Neu bauen
statt
Alt verbessern

Sanieren oder neu bauen?

Viele Wege führen zum Eigenheim. Neben dem Neubau ist auch der Kauf einer Bestandsimmobilie eine Option. Gerade wenn das Budget knapp ist, erscheint vielen das der günstigste Weg zu sein: Eine sanierungsbedürftige Immobilie kaufen und dann mit viel Eigenleistung und nach und nach den Umbau in Angriff nehmen. Bevor Du Dich entscheidest, solltest Du Dir unbedingt vor Augen führen, was alles auf Dich zukommen kann, bevor aus einem heruntergekommenen Altbau Dein modernes Traumhaus wird. Im nächsten Schritt lohnt die Gegenüberstellung mit der Option Neubau, denn auch da gibt es, wie etwa mit den APOLLO Ausbauhäusern, Wege, günstig an ein eigenes Haus zu kommen.

apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus

Dir gefällt dieses Haus? Hier klicken zum Konfigurieren.

Altbau ist natürlich nicht gleich Altbau. Jede Bestandsimmobilie ist ein Individuum mit eigener Geschichte, speziellem Charakter und individuellen Herausforderungen für ihre Neubesitzer – und genau das ist das Problem, wenn Du Dich auf das Abenteuer Altbausanierung einlässt. Diese ist nur begrenzt plan- und damit finanziell und zeitlich kalkulierbar. Denn hinter jeder heruntergerissenen Tapetenschicht und jeder aufgenommenen Bodendiele können Überraschungen lauern – und zumeist keine guten! In die Eingeweide eines alten Hauses lässt sich vor seinem Kauf nur sehr bedingt blicken. Ob die Wände tatsächlich nur neue Tapeten brauchen oder doch komplett verputzt werden müssen, zeigt sich oft erst, wenn man das Projekt angeht.

Richtig teuer wird es, wenn sich der Dachstuhl als marode erweist, sich während der Sanierung Schadstoffe finden, der Kanalanschluss undicht ist oder gar der Hausschwamm im Mauerwerk Einzug gehalten hat. Mit Blick auf seine Geschichte ist ein Haus, je älter es ist, auch so etwas wie die sprichwörtliche Katze im Sack. Hat es vielleicht einmal irgendwo gebrannt oder gar Kriegsschäden gegeben?

So schlimm muss es natürlich nicht kommen, aber es kann – und schon einer dieser GAUs kann nicht nur Deinen Zeit- sondern auch Deinen Finanzierungsplan böse ins Wanken bringen.

apollohaus
apollohaus
apollohaus
apollohaus

Dir gefällt dieser Grundriss? Hier klicken zum Konfigurieren.

Doch selbst wenn nirgends unliebsame Überraschungen lauern, brauchen die meisten älteren Häuser eine Rundumsanierung, um heutigen Anforderungen zu genügen. Das fängt schon bei der Anzahl der vorhandenen Steckdosen an, und nach ein paar Jahrzehnten müssen nun einmal auch Elektro- und Wasserleitungen, Dach und Heizung modernisiert werden.

Wer mit einer Bestandsimmobilie liebäugelt, sollte außerdem bedenken, dass diese häufig nur mit großem Aufwand auf den gesetzlich geforderten energetischen Standard zu bringen ist. Sanierungsarbeiten, um den Energiebedarf des Hauses zu senken, werden aber in jedem Fall nötig sein. Neue Fenster, Dach- und Kellerdeckendämmung, Fassadenisolierung.

Solche Maßnahmen sind grundsätzlich zwar förderfähig, allerdings nur, wenn sie einen gewissen energetischen Standard erfüllen. Hier punktet eindeutig der Neubau, bei dem der Wandaufbau von vorneherein so konzipiert ist, dass er den aktuellen Anforderungen an Wärmedämmung und Energieeffizienz entspricht.

Apropos punkten: Das gilt auch für die Grundrisse. Wenn Du auf einen Neubau setzt, kannst Du dessen Raumaufteilung schon auf dem Reißbrett ganz auf Deine individuellen Bedürfnisse zuschneiden. Beim Altbau musst Du mit den Räumen vorliebnehmen, die vorhanden sind, oder aber Wände einreißen beziehungsweise neu bauen – ein ziemlich aufwendiges Unterfangen. Nicht vergessen solltest Du auch, dass bei alten Häusern kaum etwas genormt ist. Willst Du also die alten Fenster oder Türen austauschen, kannst du ziemlich sicher sein, dass Du nicht mit Standardprodukten arbeiten kannst, sondern auf teure Maßanfertigungen angewiesen bist. Noch einmal spezieller und aufwendiger wird eine Haussanierung übrigens, wenn das Objekt unter Denkmalschutz steht.

Fazit: Ob 30, 60 oder 90 Jahre alt: Die Sanierung einer Bestandsimmobilie solltest Du gut durchdenken und Dich auf jeden Fall von dem Gedanken verabschieden, dass Du damit günstiger fährst als mit einem Neubau – allein schon deshalb, weil es überraschend günstige Neubauhäuser gibt – zum Beispiel von APOLLOHAUS.

Kontakt

Ja, ich will mehr wissen!

Wir benötigen für die Bearbeitung Deiner Anfrage einige persönliche Angaben. Diese Felder sind entsprechend als Pflichtfelder eingerichtet (erforderlich). Wir verarbeiten und nutzen Deine Daten ausschließlich für die Bearbeitung Deiner Anfrage. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung findest Du in unserem Datenschutzhinweis.